Thomas Walter der Gartenbotschafter im Naturpark Spessart

Phänologischer Beobachter des Deutschen Wetterdienst DWD

Station Niederrodenbach

Phänologie ist die Lehre von den Erscheinungen. Dabei werden insbesondere an Pflanzen jahreszeitlich bedingte Erscheinungen, sogenannte Phasen, beobachtet, wie Blühbeginn, Erntezeitpunkte oder herbstlicher Blattfall. Diese beobachteten Termine werden an den Deutschen Wetterdienst in Offenbach gemeldet und dienen der Landwirtschaft und Forstwirtschaft, sowie der agrarmeteorologischen Beratung. Über einen Warndienst werden dann z.B. auch Pflanzenschutzmassnahmen bei Pflanzenkrankheiten empfohlen. Ebenso fließen sie in die wissenschaftliche Auswertung von klimatischen Entwicklungen ein. Klima bedeutet immer mindestens ein Zeitraum von 30 Jahren. Man kann also nicht von einem Klimawandel sprechen, wenn man nur die letzten 10 Jahre betrachtet. Es gab auch schon in der Erdgeschichte Zeiten, in denen sich die Temperatur um 7Grad plus innerhalb von fünfzig Jahren änderte.

Desweiteren besteht als phänologischer Beobachter eine Zusammenarbeit in Kooperation mit der österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG. Hier werden phänologische Erscheinungen aus der Tierwelt beobachtet und gemeldet, z.B. der erste Reinigungsflug der Biene oder der erste Flug des Zitronenfalters.

Blüten-Phasen.

Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach hält unter dem Suchbegriff Phänologie weitere Informationen für  Sie kostenlos bereit, z.B. auch Pollenflugvorhersagen für Allergiker.

                  



WETTERGARDENS©